Elyas B. aus Bonn:

Spender oder Besteller?

Elyas als Spender und Besteller

©Ana Suhr

Einige Leute kommen zu uns und geben nicht mehr Benötigtes ab, einige Leute kommen zu uns und nehmen Benötigtes mit. Dann gibt es noch wenige, die machen beides. Einer von ihnen ist Elyas B. Er ist Spender und Besteller zugleich. Heute hat er wieder eine große Kiste mit Töpfen und Pfannen dabei.

„Ich habe so eine volle Kiste auch schon letzte Woche vorbeigebracht“, erzählt er. „Die Töpfe wurden mir regelrecht aus den Händen gerissen.“ Tatsächlich haben es seine gespendeten Küchenutensilien vergangene Woche gar nicht mehr von der Annahmehalle ins Lagerregal geschafft. Kaum auf den Sortiertischen ausgepackt, wurden sie auch schon weiter verteilt. Der Bedarf ist einfach riesengroß!

Was am nötigsten gebraucht wird, weiß Elyas B. aus erster Hand. In den Flüchtlingsheimen von Dransdorf und Bornheim betreut der Syrer insgesamt sechs Familien. Auch „seine“ Flüchtlinge kommen aus Syrien, so kann er ihnen vor allem sprachlich hilfreich zur Seite stehen. Er dolmetscht zum Beispiel bei Kinderarzt- und Impfterminen und hat auch sonst immer ein Ohr an ihren Nöten und Ängsten.

Heute nimmt er nichts mit, aber bestimmt sehen wir ihn schon nächste Woche wieder. Egal, als was er dann zu uns kommt, Spender oder Besteller: Wir freuen uns über so viel Engagement.